Die letzten Spiele sind gelaufen - Sommerpause für ALLE!
Flamingo-Cup: Sonne, gue Laune, schöne Spiele - nächstes Jahr gerne wieder!
Für das Badturnier gibt es nur noch wenige freie Platze!
Voriger
Nächster

Heimspielsieg gegen den Chemnitz CVV IV

Nach unserem nicht so erfolgreichen ersten Spiel, nahmen wir uns für diese Partie vor, dass wir auch auf dem Feld einmal abrufen, was wir zu Trainingszeiten können.
Es starteten Nadine auf Zuspiel, Celine auf Dia, Sarah und Amy auf Mitte, Emily und Nora auf Außen sowie Christina als unsere Libera.
Nach nur drei Punkten erlebten wir den zweiten Schock des Abends: Sarah kam nach dem Abspringen komisch auf und verletzte sich am Fuß. Zum zweiten Mal musste Anne einen Fuß notverarzten und eine Spielerin zum Röntgen ins Krankenhaus schicken.
Für Sarah wurde unsere routinierte Mitte Anna eingewechselt. Der Schreck ging nicht spurlos an uns vorbei, entsprechend verunsichert ging der erste Satz weiter. Allmählich gelang es aber, uns aufeinander einzuspielen. Der Rückstand war jedoch bereits zu groß, auch nach dem Wechsel unserer Dia auf Josi konnten wir nicht mehr aufschließen. Diesen Satz mussten wir leider mit einem Endstand von 16:25 abgeben.

Den zweiten und dritten Satz spielten wir in der Endaufstellung des ersten Satzes. Es gelang uns, mehr Druck auf den Gegner auszuüben. Punkte brachten uns dabei gezielte Leger von Amy und Emily ein sowie tolle Aufschlagsserien von Nadine. Zugleich profitierten wir aber auch von den Fehlern des Gegners. Häufig taten wir uns noch immer schwer eigene Punkte durch erfolgreiche Angriffe zu machen. Trotzdem konnten wir die Sätze 2 und 3 mit einem Endstand von 25:21 und 25:22 für uns entscheiden.

Der vierte Satz begann um 22:45 und uns war klar, dass wir diesen nun schnell für uns entscheiden mussten. Insbesondere Emily und Nadine spielten seit dem ersten Satz des ersten Spiels an. Es hieß noch einmal letzte Kräfte zu mobilisieren!
Dies gelang uns zunächst auch ganz gut, beim Stand 24:15 für uns verließen uns jedoch die Kräfte. Durch die guten Aufschläge der Nummer 8 des CVV IV und unseren unkonzentrierten Spielaufbau konnten sich diese wieder um 5 Punkte herankämpfen. Anne nahm daraufhin eine Auszeit und fragte uns, „ob das jetzt unser Ernst sei!?“. Dies hatte gefruchtet. Den nächsten Punkt konnten wir, auch dank des super Einsatzes von Nadine, die lief und lief und sich in jeden Ball schmiss, für uns verbuchen und den Heimsieg feiern.

Vielen Dank auch an die Unterstützung auf der Bank durch Norbert und Maja!

Wir bedanken uns bei
unseren Sponsoren!

X