Die letzten Spiele sind gelaufen - Sommerpause für ALLE!
Flamingo-Cup: Sonne, gue Laune, schöne Spiele - nächstes Jahr gerne wieder!
Für das Badturnier gibt es nur noch wenige freie Platze!
Voriger
Nächster

Endlich wieder spielen!

Nach langer coronabedingter Zwangspause stand am 12.03. unser erstes Heimspiel für dieses Jahr an. Eigentlich ein Highlight, doch schon allein der Antritt stellte eine erste große Herausforderung für uns dar: unsere Spielerkapazität für diesen Tag war arg begrenzt. Also setzten wir alle Hebel in Bewegung – Großeltern und Kinderbetreuungsmöglichkeiten wurden organisiert, Geburtstagsfeiern verschoben, Termine getauscht, neue Spielerpässe beschafft, Spielerinnen ausgeliehen (vielen lieben Dank an Annika!) – und schafften es schließlich, mit 8 (später 9) Spielerinnen anzutreten.
Pünktlich um 13 Uhr startete das erste Spiel gegen den Chemnitzer VV III.
In der Startaufstellung begannen Janine, Julia, Marietta, Annika, Anna und Nadine. Die ersten Punkte dienten zur Eingewöhnung für beide Mannschaften. Es gab starke Punkte, wie z.B. die Angriffe von Annika, aber auch den ein oder anderen Fehler auf beiden Seiten. Beim Stand von 11:16 gegen uns nahm Norbert einen taktischen Wechsel vor. Alle fassten neuen Mut und drehten den Satz zum 25:23.
Auch die beiden folgenden Sätze waren ähnlich geprägt – die Mädels vom Chemnitzer VV III wehrten gut ab, aber ein ums andere Mal zauberte Julia Angriffe und gekonnte Leger hinter den Block, Anna versenkte variabel einen Hammer nach dem nächsten, Nadine demonstrierte ihre Größe und Antizipation im Block und Kati erwischte eine gegnerische Lücke beim Hinterfeldangriff. Janine flitzte übers Feld und setzte aus jeder Ecke ihre Angreifer in Szene während Marietta und Phine in der Abwehr die Bälle kratzten, so dass schließlich 3 Punkte nach Limbach-Oberfrohna gingen.
Gute Besserung an dieser Stelle an die verletzte Spielerin vom CVV III – wir wünschen dir gute und schnelle Genesung!
Im zweiten Spiel des Tages trafen wir auf die Damen des SV Textima Süd I. Jetzt hatten wir Unterstützung von Susi, die sofort ins Spiel fand, stark abwehrte, blockte und dirigierte. Trotz toller Blockaktionen auch von Marietta, Nadine und Phine wurden wir von den Textima-Mädels über Mitte sehr unter Druck gesetzt. In den letzten beiden Sätzen machten sich dann die lange Spielpause und schwindende Kräfte bemerkbar. Wir gaben nicht kampflos auf, Anna und Julia kämpften mit tollen Angriffen, Annika übernahm nahtlos das Zuspiel und Nobert erzielte taktische Punkte durch Auszeiten und gekonnte Wechsel, sowie variable Positionen. Auch Ankas Powersnack half uns, Kräfte zu mobilisieren 😊.
Doch an diesem Tag waren wir den Tex-Damen unterlegen und verloren das Spiel mit 0:3.
An dieser Stelle nochmal ein herzliches Dankeschön an alle Spielerinnen, die trotz verschiedenster Umstände und Schwierigkeiten nichts unversucht gelassen haben, die Priorität aufs Volleyballspielen verlagert und eine Teilnahme möglich gemacht haben! Das ist Teamgeist! Gute Besserung auch an alle, aus gesundheitlichen Gründen verhinderten Mädels!
Ein herzlicher Dank geht auch an alle Helfer, Unterstützer und Zuschauer!
Bis zum nächsten Mal, wenn es wieder heißt: L.O.- let’s go!

Wir bedanken uns bei
unseren Sponsoren!

X